Progressive Muskelentspannung

 

„Tue deinem Körper Gutes,

damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

Theresa von Avila

 

Die Progressive Muskelentspannung nutzt die Möglichkeit, durch Veränderung körperlicher Funktionen auf psychische Vorgänge Einfluss zu nehmen. 

 

Sie besteht aus der kurzen Anspannung einzelner Muskelgruppen, der Wahrnehmung der damit verbundenen Empfindungen und der anschließenden maximalen Entspannung der Muskeln. Durch die Übungen lernen Sie, sensibel auch kleinste Verspannungen wahrzunehmen. Über die Übungssituation hinaus soll Ihnen dies später auch im Alltag gelingen und zu einem achtsameren Körpergefühl beitragen.

 

Die Progressive Muskelentspannung ist bei vielen Krankheiten, Störungen und Belastungen unterstützend wirksam und hilfreich:

 

•  Angststörungen, Phobien, Panikstörungen

•  Kopfschmerzen

•  Reizdarm, Gastritis

•  Herz-Kreislaufstörungen

•  Angina Pectoris

•  Bluthochdruck

•  Rheuma

•  Krebserkrankungen

•  Asthma

•  Tinnitus

•  Schlafstörungen

•  Raucherentwöhnung

•  Schmerzen

 

Die Progressive Muskelentspannung ist leicht zu erlernen. Sie eignet sich vor allem für Menschen, denen imaginative Verfahren weniger liegen und die über körperorientierte Methoden zur Entspannung finden möchten. 

 

Hier einige grundsätzliche Informationen zur aktuellen Praxisorganisation für Sie: Selbstverständlich bleibt unsere Praxis - ebenso wie alle Einrichtungen des Gesundheitswesens - nach strenger Maßgabe der gestiegenen Verhaltens- und Hygiene-anforderungen für Sie verlässlich geöffnet. Dies gilt durchgängig auch für die Zeit einer Kontakt- und Ausgangssperre. Entsprechende Termintaktung, Wahrung des Sicherheitsabstandes und sorgfältige Hygienemaßnahmen sind gewährleistet.

Bei zusätzlichem Bedarf gibt es die Möglichkeit, Telefon- oder Videotermine zu vereinbaren.